close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen, treu sein

     

  • NACHRICHTEN

  • 10 November 2017

    Der Botschafter der Republik Polen Prof. Andrzej Przyłębski hat am ersten Tag der 26. Jahrestagung der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband teilgenommen. Die Tagung fand vom 10. bis 12. November 2017 im Landtag Brandenburg in Potsdam unter dem Motto „Nachbarschaft in der Mitte Europas” statt.

     

     

    In seinem Grußwort zur Eröffnung der Tagung erinnerte Botschaft Przyłębski an das Hauptziel der Arbeit des Verbandes, die Stärkung der Partnerschaft zwischen beiden Ländern. Wichtig sei auch, der Gesellschaft Wissen über den Nachbarn zu vermitteln. Zweifellos habe die Deutsch-Polnische Gesellschaft Bundesverband große Verdienste auf diesem Gebiet, und für diese Arbeit sprach ihr der polnische Botschafter seinen Dank aus. Doch zwischen unseren Ländern bestünden auch Unterschiede, und diese Unterschiede seien nichts Schlimmes, sondern unser Reichtum, und man solle sie nicht bekämpfen, sondern vielmehr verstärken.

     

    Außer Botschafter Przyłębski nahmen an der Eröffnung der Tagung auch Dieter Dombrowski, Vizepräsident des Brandenburgischen Landtages, Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg und Koordinator der Bundesregierung für die deutsch-polnische Zusammenarbeit, sowie Tadeusz Jędrzejczak, Mitglied des Exekutivausschusses der Woiwodschaft Lebus, teil.

     

    Als Organisation entstand die Deutsch-Polnische Gesellschaft Bundesverband 1986, und ihr Ziel ist es, einen gemeinsamen Raum für die vielen Personen und Organisation zu schaffen, die sich in Politik, Medien, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft für die deutsch-polnischen Beziehungen einsetzen, und ihnen bessere Kommunikationsbedingungen zu bieten. Dieses einzigartige Netzwerk bilden 50 Deutsch-Polnische Gesellschaften mit rund 3.700 Mitglieder und vielen Partnern, die aktiv in Städte, Gemeinden und Regionen hineinwirken.

     

    Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband ist der Bundestagsabgeordnete Dietmar Nietan. Davor hatte Dr. Angelica Schwall-Düren dieses Amt inne. Beratend zur Seite steht dem Bundesverband das Kuratorium unter dem Vorsitz von Bundestagspräsidentin a.D. Prof. Rita Süssmuth. Neuer Vorsitzender des polnischen Landesverbands Polnisch-Deutscher Gesellschaften wurde Prof. Jan Rydel.

    Print Print Share: