close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen, treu sein

     

  • POLNISCH LERNEN

  • Im Lauf seiner Entwicklung ging im Polnischen die Unterscheidung von langen und kurzen Vokalen verloren, und der Wortakzent festigte sich auf der vorletzten Silbe.

    Aufgrund der Häufigkeit der Zischlaute und Kombinationen von Zischlauten, oft sogar innerhalb eines Wortes, gilt die polnische Aussprache nicht als leicht zu erlernen. Das Polnische unterscheidet zwischen harten, verhärteten und weichen Konsonanten. Weiche Konsonanten werden durch einen Strich gekennzeichnet oder durch ein nachfolgendes i.

     

    Polnischer Buchstabe

    Lautschrift

    Aussprache beim Buchstabieren

    ähnlicher Laut in deutscher oder anderer Sprache

    Beispiel

    Bemerkungen

    a

    [a]

    a

    Adresse

    adres

     

    ą

    [ɔ̃]

    ɔ̃

    Bonbon, Champignon
    franz. mon

    wąski (eng)
    trąbka (Trompete)
    mąka (Mehl)

    Vor f, w, s, ś, sz, rz, z, ż, ź und ch ein nasales o, vor b und p wie om, vor g und k wie in Kongo bzw. Onkel, sonst wie on.

    b

    [b]

    Bar

    bar

     

    c

    [ts]

    tsɛ

    Zucker
    engl. cats

    cukier

    immer wie deutsches Z, vor einem i wie ć

    ć (+ci)

    [tɕ]

    tɕ (tɕɛ, tɕi)

    ungefähr wie dt. Entchen,
    engl. cheese, ital. cappuccino, ciao

    ćma (Motte)
    ciemny (dunkel)

    ein Laut zwischen c und cz. Es handelt sich um einen stimmlosen palatoalveolaren Frikativ, der Ähnlichkeit mit dem deutschen "tch" in Entchen (En-tchen ausgesprochen) hat. Während beim deutschen Laut die Enge zwischen Zungenblatt und Gaumen gebildet wird, erfolgt die Engebildung beim polnischen Laut zwischen Zungensaum/Zungenblatt und Zahndamm/Gaumen.

    d

    [d]

    Drama,
    Dom

    dramat,
    dom (Haus)

     

    e

    [ɛ]

    ɛ

    Effekt

    efekt

     

    ę

    [ε̃]

    ɛ̃

    Cousin
    franz. jardin
    engl. rang

    język (Zunge, Sprache), zęby (Zähne),
    ręka (Hand), znamię (Muttermal)

    Vor f, w, s, ś, sz, rz, z, ż, ź und ch ein nasales e, vor b und p wie em, vor g und k wie in eng bzw. Enkel, sonst wie en, am Wortende meist wie ein e ausgesprochen

    f

    [f]

    ɛf

    Fragment

    fragment

     

    g

    [g]

    Gas

    gaz

     

    h

    [x]

    xa

    Dach, Bach, Loch

    humor (Humor)

     

    i

    [i]

    i

    wie kurzes ie in viel
    engl. meet

    instynkt (Instinkt)

     

    j

    [j]

    jɔt

    Jacke, naja
    engl. yes

    jajko (Ei),
    bajka (Märchen)

     

    k

    [k]

    ka

    Kasse

    kasa

     

    l

    [l]

    ɛl

    Legende

    legenda

     

    ł

    [w]

    ɛw

    etwa wie Schuhe
    eng. water, winter, watson, window

    ładny (schön),
    koło (Rad)

    wie das W im Englischen

    m

    [m]

    ɛm

    Mai

    maj

     

    n

    [n]

    ɛn

    Novelle

    nowela

    vor einem i wie ń

     

    ń (+ ni)

    [ɲ]

    ɲ (ɛɲ)

    franz. Kognak, Champignon, Gascogne, Pologne
    engl. onion
    span. español, mañana

    koń (Pferd)
    Niemiec (Deutscher)

    etwa deutsches nj (ein weiches N)

     

    o

    [ɔ]

    ɔ

    Konto

    konto

       

    ó

    [u]

    ɔ kreskowane
    ɔ z kreską
    (ɔ mit Strich)

    dumpf
    engl. pool

    sól (Salz)

    wie ein U

     

    p

    [p]

    Pech

    pech (Unglück)

       

    r

    [r]

    ɛr

    Romanze

    romans

    vorne gerollt

     

    s

    [s]

    ɛs

    Bass

    bas

    immer stimmloses S (ss, ß), vor einem i wie ś

     

    ś (+ si)

    [ɕ]

    ɕ (ɛɕ, ɕi)

    Ich-Laut und s-Laut gleichzeitig
    Milch
    etwa wie engl. sheep

    świnia (Schwein)
    siwy (grau)

    ein Laut zwischen S und SZ. Es handelt sich um einen stimmlosen palatoalveolaren Frikativ, der Ähnlichkeit mit dem deutschen "ch" in Küche hat. Während beim deutschen Laut die Enge zwischen Zungenblatt und Gaumens gebildet wird, erfolgt die Engebildung beim polnischen Laut zwischen Zungensaum/Zungenblatt und Zahndamm/Gaumen.

     

    t

    [t]

    Tennis

    tenis

       

    u

    [u]

    u

    Summe
    engl. whose

    suma

       

    w

    [v]

    vu

    Waage
    engl. van

    waga

       

    y

    [ɨ]

    ɨgrek (igrek)

    etwa wie in Kirche, jedoch etwas geschlossener,
    engl. swim, dim

    syn (Sohn)

       

    z

    [z]

    zɛt

    Suppe

    zupa

    immer stimmhaftes S, vor einem i wie ź

     

    ż

    [ʒ]

    zɛt z kropką
    (zɛt mit Punkt)

    wie Garage
    franz. jardin
    engl. pleasure

    żurnal

    ein stimmhaftes SCH

     

    ź (+ zi)

    [ʑ]

    zɛt z kreską
    (zɛt mit Strich)

    engl. Rhodesia

    źrebak (Fohlen)
    zimno (kalt)

    ein Laut zwischen Z und Ż, stimmhaftes ś

     

    ch

    [x]

    tsɛ x

    Dach, Bach. Loch

    dach

       

    cz

    [tʃ]

    tsɛ zɛt

    Tscheche, Deutschland
    engl. chair

    Czech

    wie TSCH im Deutschen

     

    sz

    [ʃ]

    ɛs zɛt

    Schal, Schule
    engl. show, franz. chanson

    szal, szkoła

    ein stimmloses SCH wie im Deutschen

     

    rz

    [ʒ]

    ɛr zɛt

    Garage, Rage
    engl. pleasure

    rzecz (Sache)

    ein stimmhaftes SCH

     

    rz

    [ʃ]

    ɛr zɛt

    schön

    przerwa (Pause),
    trzy (drei)
    krzak (Strauch)
    chrzan (Meerrettich)

    immer nach p, t, k und ch wird rz als ein stimmloses SCH wie im Deutschen ausgesprochen

     

    dz

    [dz]

    dɛ zɛt

    engl. goods

    dzwon (Glocke)

    wie stimmhaftes [z]

     

    [dʒ]

    dɛ zɛt z kropką
    (dɛ zɛt mit Punkt)

    Dschungel,
    eng. Jumper, Jam, danger

    ungla,
    em (Marmelade)

    wie stimmhaftes [tsch]

     

    dź, dzi

    [dʑ]

    dɛ zɛt z kreską
    (dɛ zɛt mit Strich)

    engl. jeans

    wig (Kran), dziki (wild)

       

     

    Beachten Sie! Das polnische CK (Lautschriften [ts] und [k], Aussprache beim Buchstabieren tsɛ - ka) wird getrennt ausgesprochen, etwa wie das deutsche TSK. Ähnlicher Laut in deutscher Sprache: Radetzky, poln. Beispiel: Penderecki.

    Print Print Share: