close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen, treu sein

     

  • FESTSTELLUNG DER STAATSBÜRGERSCHAFT

  • Angaben zum Verwaltungsverfahren bezüglich der Feststellung oder des Verlustes der polnischen Staatsangehörigkeit gemäß Art. 55 bis 58 des Gesetzes vom 02. April 2009 über die polnische Staatsangehörigkeit (GBl. 2012.161).

     

    Die Botschaft der Republik Polen in Berlin teilt mit, dass gemäß Art. 55 bis 58 des Gesetzes vom 02. April 2009 über die polnische Staatsangehörigkeit (GBl. 2012.161) der Besitz oder Verlust der polnischen Staatsangehörigkeit vom Woiwoden feststellt wird. Die Feststellung erfolgt auf Antrag der betreffenden Person als Verwaltungsbescheid mit erklärendem Charakter, die tatsächlich eine Erklärung der zuständigen Behörde – das heißt des Woiwoden – darstellt und aus der hervorgeht, dass der Antragsteller rechtlich und tatsächlich die polnische Staatsangehörigkeit besitzt oder nicht besitzt. Die Gebühr für die Konsulatshandlung beträgt 80 EUR. Die Rechtsgrundlage stellt die Verordnung des Außenministers vom 18. Dezember 2015 über die Konsulatsgebühren (GBl. 2015.2237) dar.

     

     

    Verzeichnis der erforderlichen Unterlagen, die dem Antrag gemäß Art. 58 des obengenannten Gesetzes beizufügen sind Verordnung des Innenministers vom 7. August 2012 (GBl. 2012.925).

     

     

    1. Persönlicher Fragebogen herunterladen;
    2. Gültiger Identitätsnachweis (Personalausweis oder Reisepass);
    3. Geburts- und Heiratsurkunde im Original (polnische Urkunden oder Urkunden auf internationalen Vordrucken);
    4. Kopien der polnischen Reisepässe (wenn im Besitz des Antragstellers);
    5. Eine Erklärung mit Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten im Inland gemäß Art. 40 §§ 4 und 5 der polnischen Verwaltungsverfahrensordnung herunterladen;
    6. Falls der Antragsteller keinen Identitätsausweis besitzt, gibt ein eine Erklärung ab, dass er das obengenannte Dokument nicht besitzt.

     

     

    Der Erhalt des Verwaltungsbescheides mit Bestätigung des Besitzes der polnischen Staatsangehörigkeit berechtigt den Antragsteller dazu, einen Antrag auf Ausstellung eines polnischen Reisepasses oder auf Genehmigung des Verzichts auf die polnische Staatsangehörigkeit durch den Präsidenten der Republik Polen bei unserer Behörde zu stellen.

     

    Achtung!

     

    Das Antragstellerformular muss leserlich ausgefüllt und eigenhändig unterzeichnet werden.

    Den Urkunden aus dem Ausland muss eine von einem ermächtigten Übersetzer angefertigte Übersetzung ins Polnische beigefügt werden.

    Nur vollständige Anträge werden angenommen.

    Print Print Share: