close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen, treu sein

     

  • NACHRICHTEN

  • 28 September 2018

    Am 26. September 2018 wurde in der Berliner Botschaft der Republik Polen die Polnische Polizei gefeiert. Eingeladen hatte Botschafter Andrzej Przyłębski, organisiert wurde die Veranstaltung vom Verbindungsoffizier der Polnischen Polizei in Deutschland, Inspektor Wiesław Gom.

     

     

    Der Kommandant der Polizei wurde bei der Feier durch Inspektor Łukasz Wiliński, Leiter des Büros Internationale Zusammenarbeit der Polizei, vertreten. Die Polizei der Grenzregionen repräsentierten entsprechend: Oberinspektorin Helena Michalak – den Kommandanten der Polizei der Wojewodschaft Gorzów Wlkp., Oberinspektor Jacek Cegieła – den Kommandanten der Polizei der Wojewodschaft Szczecin, und Oberinspektor Tomasz Trawiński – den Kommandanten der Polizei der Wojewodschaft Wrocław. An den Feierlichkeiten nahmen des Weiteren teil: Inspektor Andrzej Łapiński, Kommandant der Polizei der Wojewodschaft Łódź, Inspektor Tomasz Wieczorek, Vorstandsvorsitzender des Zentralen Ermittlungsbüros in Gorzów Wlkp. sowie Inspektor Jarosław Tchorowski, Kommandant der Polizei der Stadt Zielona Góra.

     

    Auf Einladung des Verbindungsoffiziers der polnischen Polizei in Deutschland statteten der Berliner Botschaft Polens zahlreiche Vertreter der deutschen Seite einen Besuch ab: Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes, des Zolldienstes und der Bundespolizei. Anwesend waren leitende Mitglieder der Landespolizei Brandenburgs, Sachsens, Berlins und Mecklenburg-Vorpommerns. Unter den Besuchern befanden sich außerdem ausländische Verbindungsoffiziere der Polizei aus der Ukraine, aus Rumänien und aus Frankreich.

     

    Zu den Teilnehmenden zählten Angehörige der Berliner Botschaft der Republik Polen, die Attachés und der Verbindungsoffizier des Grenzschutzes.

     

    Alle Gäste wurden durch den Gastgeber, Botschafter Andrzej Przyłębski, begrüßt. Im Namen des Kommandanten der Polizei ergriff Inspektor Łukasz Wiliński das Wort. Eine Ansprache hielt außerdem Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter.

     

    Im Mittelpunkt der Feier stand die Verleihung der silbernen Medaille für Verdienste um die Polizei an Hans-Jürgen Mörke, Polizeipräsident des Landes Brandenburg. Ein entsprechender Beschluss des polnischen Ministers für Inneres und Verwaltung hebt Mörkes herausragendes Engagement für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der deutschen und der polnischen Polizei hervor.

     

    Neben Glückwünschen und Gratulationen wurden die sehr gute Kooperation zwischen der deutschen und der polnischen Polizei sowie die Bedeutung der bilateralen Kontakte, insbesondere in der Grenzregion, unterstrichen.

     

    Eine derartige Feier im Land der Akkreditierung zu organisieren, entspricht der Mission der Verbindungsoffiziere. Dies bietet eine großartige Gelegenheit zur Intensivierung der Zusammenarbeit und zur Popularisierung Polens im Ausland.

     

    Quelle: Inspektor Wiesław Gom, Verbindungsoffizier der polnischen Polizei in Deutschland

    A1
    A2
    A3
    A4
    A5
    A5
    A5
    A6
    A8
    A11
    A12
    A13
    A7
    A9
    A10
    A16
    A17
    A18
    A15
    A19
    A21
    A20
    A26
    A27
    A28
    A29
    A30
    A31
    A31
    A32
    A33
    A34
    A39
    A40

    Print Print Share: