close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen, treu sein

     

  • NACHRICHTEN

  • 6 Juni 2018

    Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 9. Juni präsentiert Ihnen das Polnische Institut Berlin in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Republik Polen die neusten Errungenschaften polnischer Wissenschaftler.

     

     

    Ausführliches Programm: http://berlin.polnischekultur.de/index.php?navi=013&id=1806
     

    Dr. Aleksandra Przegalińska von der Kozminski-Hochschule Warschau und dem Massachusetts Institute of Technology in Boston, die in der Philosophie der Künstlichen Intelligenz promovierte, präsentiert die Ergebnisse ihrer Forschungen zur Interaktion zwischen Mensch und Roboter.

     

    Die Frage „Wie können gelähmte Menschen dank Computern kommunizieren?“ wird von Frau Dr. Joanna Marnik beantwortet, indem sie die BlinkMouse App vorstellen wird. Die Applikation funktioniert als On-Screen-Maus und wird durch absichtliches Zwinkern bedient.

     

    Präsentiert werden auch das Golden Fleece, ein intelligentes Sonnensegelkonzept, sowie das System SyKoMi, das die Kommunikation zwischen Gehörlosen und anderen Menschen unterstützt. Des Weiteren wird das Projekt Remote Mars Yard – kurz: ReMy – vorgestellt. Hierbei handelt es sich um die sowohl virtuelle als auch reale Simulation einer Marsmission.

     

    Zwischen den Präsentationen können Sie mit der Molekularküche eine völlig neue Seite des Kochens kennenlernen, bei der es um biochemische und physikalisch-chemische Prozesse bei der Zubereitung von Speisen und Getränken geht.

     

    Was: Lange Nacht der Wissenschaft

    Wann: Samstag, 9. Juni 2018, 17.00-00.00 Uhr

    Wo: Polnisches Institut Berlin, Burgstr. 27, 10178 Berlin

     

    Tickets für Erwachsene, ohne Ermäßigung 14 EUR (für alle Veranstaltungen in Berlin)
    Ermäßigtes Ticket 9 EUR

     

    Mehr Infos:
    www.langenachtderwissenschaften.de,
    www.polnischekultur.de

    Print Print Share: